DCP360 | Projekt | Ergebnisse | Kontakt

Projektzeitraum

Februar 2020 bis März 2021

Ausgangssituation

Der Bedarf an Informationen zum digitalen Coaching-Markt ist durch die rasanten Entwicklungen – insbesondere innerhalb der letzten zwei bis drei Jahre – stark gestiegen. Neben verschiedenen Tools und Datenbanken werden auch diverse digitale Dienstleistungen angeboten.

Fokus

In unserer Umfragereihe legen wir den Fokus auf Plattform-Anbieter, die sowohl Coaching-Dienstleistungen vermitteln als auch den Coaching-Prozess ganz- oder teilweise durch eigene digitale Lösungen unterstützen.

Diese Anbieter nennen wir „Digital Coaching Provider“ – kurz „DCP“.

Reine Datenbanken sowie Tools an sich sind nicht Bestandteil unserer Studie.

DCP360

Der Projekttitel spiegelt unsere Zielsetzung und Vorgehensweise wider: eine möglichst transparente Darstellung der teilnehmenden DCPs, indem wir möglichst unterschiedliche Perspektiven in unserer Erhebung berücksichtigen.

Perspektive Digital Coaching Provider

Den Start haben wir mit den DCPs selbst gemacht, damit sie sich in ihren eigenen Worten präsentieren können. Durch einen umfangreichen Fragenkatalog und Tiefeninterviews konnten wir einen umfassenden Einblick in das Geschäftsmodell, die angebotenen Leistungen, das Funktionsspektrum des eigenen Tools, das Management des Coach-Pools, das Kundenprofil und die verschiedenen Customizing-Ansätze, die Vorgehensweise zur Evaluation der Coaching-Prozesse, die datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Art der Kooperationen mit Coaching-Verbänden gewinnen.

Folgende DCPs haben teilgenommen: bettercoach | Coachfox | Coachline | evelop_me (Kienbaum) | Haufe Coaching (Haufe Advisory) | Sharpist 7Fields

Perspektive Coaching-Verbände

Zu Beginn der Umfragereihe und erneut zum Jahresende haben wir uns über einen Fragebogen an die Coaching-Verbände gerichtet. Wir haben um eine allgemeine Einschätzung zum Thema Digital Coaching gebeten und Fragen zu den Kooperationen mit den DCPs gestellt.

Erste Befragung: 11.5.-12.6.20 | Zweite Befragung: 18.11.-11.12.20

Folgende Verbände haben unseren Fragebogen beantwortet: ACC DBVC | DCV DGfC DGSv DVCT EASC ICF-D IOBC QRC RTC SG

Perspektive Coaches

Für die Coach-Perspektive sind wir zunächst in den kollegialen Austausch gegangen. Von Juni bis November 2020 haben wir uns in sieben virtuellen Sessions mit insgesamt ca. 125 Coaches ausgetauscht. So haben wir u. a. im Rahmen des DBVC Digitalforums sowie des ICF coachingTAGs unsere bisherigen Ergebnisse vorgestellt und Raum zur Diskussion über Chancen und Risiken durch die DCPs geboten.

Weitere Erkenntnisse konnten im Zuge der 19. Coaching-Umfrage 2020/2021 gewonnen werden. So wurden den 487 Umfrage-Teilnehmenden im Schwerpunktteil zum Thema „Digitalisierung“ u.a. Fragen zur Zusammenarbeit mit DCPs gestellt.

Danke!

Damit geht für uns nun im März 2021 ein spannendes Projektjahr zu Ende. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die aktive Beteiligung, für Austausch und Diskussion, für das Interesse und für das positive Feedback!

Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, mit unserem Projekt DCP360 eine erste Orientierung auf dem Digitalen Coaching-Markt Deutschland zu geben und dass das Thema inzwischen von vielen Seiten aufgegriffen wurde und weiterbearbeitet wird.

***

DCP 360